Bereits stattgefundene Veranstaltungen

August 2019

Permakultur-Kurs

Sa 24. August 2019, 09:00 - 13:00 Uhr

Lernen Sie, wie sie eine Permakultur auf Ihrem Balkon errichten können und so eine essbare Biodiversität mitten in der Stadt generieren. Im Anschluss an den Kurs besuchen Sie zusammen mit der Kursleiterin Eva Bührer den Gemeinschaftsgarten Heiligberg und lernen Pflanzen für Mensch und Tiere kennen. 

Ort:  Beginn in der Saatgutausstellung (Theorie), zweiter Teil in Gemeinschaftsgarten (Praxis)

Kosten:  45.- pro Person, mind. 8 Pers.


Biopiraterie ist mehr als nur die Patentierung von Pflanzen und Saatgut – Stevia und die Geschichte des Guaraní-Volkes

Do 29. August 2019, 19:00 - ca. 21:30 Uhr

 

Die Biodiversität als Selbstzweck und als Grundlage unseres Ökosystems und unserer Gesundheit betrifft uns alle. Das Wissen über die Wirkung und Eigenschaften der schier unendlichen Fülle an Pflanzen mit all ihren Komponenten und Sekundärstoffen ist daher von unfassbarem Wert und mit Geld kaum aufzuwiegen. Erfahren Sie in einem kurzen Film mehr über das Guaraní-Volk aus Südamerika, aus deren Urwälder die Stevia-Pflanze stammt. In einer anschliessenden Diskussion mit der derzeit wichtigsten Frau des Mbyá-Guaraní-Volkes in Argentinien, Jachuká Reté, und Kurt Steiner (Präsident von ProStevia Schweiz und Mitinitiator eines Benefit Sharing Netzwerkes für die Guaraní) wird über die Guaraní, die Bedeutung ihres Waldes, Stevia, die Biopiraterie, deren Auswirkungen und mögliche Lösungsansätze gesprochen. Am Schluss laden wir sind Sie ganz herzlich zu einem kleinen passenden Apéro aus Südamerika ein.

Ort:  Saatgutausstellung; Zürcherstrasse 41, Winterthur

Kosten:  Kollekte


Apéro & Dialog: Stadtgmües - Nachhaltige Ernährung Stadt Winterthur

Do 5. September 2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Sie engagieren sich für Nachhaltige Ernährung in Winterthur? Sie interessieren sich für das Thema und wollen etwas tun?

 

«Stadtgmües», die Kampagne des Umwelt- und Gesundheitsschutzes der Stadt Winterthur macht die nachhaltige, genussvolle Ernährung zum Star! Die Stadtgmües-Faustregeln: saisonal und regional einkaufen, Foodwaste vermeiden und auf pflanzliche Zutaten setzen. Beim gemeinsamen September-Apéro wollen wir Ideen suchen, wie Winterthur die Nachhaltige Ernährung zum Blühen bringen kann.

 

Der Umwelt- und Gesundheitsschutz der Stadt Winterthur, der Verein Winterthur Nachhaltig und der Verein Brennpunkt Brenn.nessel laden ein. Beim Essen und Trinken schmieden wir gemeinsam Pläne. Was sind Ihre Ideen für Winterthur? Braucht Winterthur ein Netzwerk für Nachhaltige Ernährung? Und lässt sich Engagement multiplizieren? Was müssen wir anpacken? Und welche Massnahmen priorisieren Sie?

 

Möchten auch Sie mitgestalten? Mitreden, sich einmischen und Dinge bewegen? Dann laden wir Sie herzlich ein.

Ort:  Saatgutausstellung; Zürcherstrasse 41, Winterthur

Kosten:  Keine

Anmeldung: Damit wir genügend Feines anbieten können, sind wir froh um eine Anmeldung. Schreiben Sie bitte Milena Wiget bis am 25. August 2019, ob Sie beim Apéro mit dabei sind. Wir freuen uns auf Sie.


Info-Abend zur Trinkwasserinitiative mit Weindegustation von Delinat

Do 12. September 2019, 19:00 - ca. 21:30 Uhr

Die Initiantin der Trinkwasserinitiative Franziska Herren informiert über die Initiative, welche nächstes Jahr zur Abstimmung kommen wird. Ergänzend berichet der Biowinzer des Jahres 2018, Roland Lenz, aus der Praxis. Im Anschluss gibt es eine Weindegustation mit den sensationellen Weinen von Delinat.

Ort:  Saatgutausstellung; Zürcherstrasse 41, Winterthur

Kosten:  Kollekte


Samenanbaukurs für Einsteiger und Dresch-Workshop

Sa 14. September 2019

Kurs: 09:00 - 13:00 Uhr

Workshop: 14:00 - 16:00 Uhr

Dieser Kurs von Pro Specie Rara richtet sich an alle, die sich mit einfachen Gemüsekulturen an den Samenbau in ihrem Hausgarten heranwagen möchten. Es werden vor allem Selbstbefruchter behandelt, so dass man sich weniger Sorgen um allfällige Kreuzungen machen muss und sich auf andere grundlegende Aspekte des Anbaus und des Samenbaus konzentrieren kann. In diesem halbtägigen Kurs werden folgende Schwerpunkt-Kulturen behandelt: Salat, Tomaten, Bohnen, Erbsen. Diese Kulturen haben den Vorteil, dass sie nicht sehr grosse Flächen brauchen und sich auch für kleinere Gärten eignen. Am Schluss führt die Kursleiterin einen Workshop durch, in dem sie zeigt, wie die Drusch von Getreide funktioniert.

Ort:  Saatgutausstellung; Zürcherstrasse 41, Winterthur

Kosten Kurs: 70 CHF pro Person, mit Anmeldung (max. 15 Teilnehmer)

Kosten Workshop: keine, offen für alle


Film: "10 Mrd. - Wie werden wir alle satt?"; Abschluss-Apéro und Podiumsdiskussion

So 15. September 2019, 11:00 - ca. 15:00 Uhr

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen - doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Regisseur Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört. Nach der Filmvorstellung gehen wir selbst der Frage nach, wie unser zukünftiges Ernährungssystem aussehen wird. Zusammen mit jungen Persönlichkeiten aus der Zivilgesellschaft, der Politik und der Wissenschaft diskutieren wir über mögliche Lösungsansätze für die aktuellen Probleme unserer Landwirtschaft und unseres Ernährungssystems. Was muss sich ändern und wie soll dies konkret ablaufen? Unsere Gäste sind Samuel Gloor (Release; Chef du Cuisine), Melanie Fuerer (gmüesabo Winterthur), Adriana Puente (bare Ware), Robin Huber (Klimastreik Schweiz, REgru Winterthur) und Sebastian Leugger (Vegane Gesellschaft Schweiz). Zwischen Filmvorführung und Podiumsdiskussion  laden wir Sie herzlich zu einem Apéro ein. Die Filmvorführung und die Podiumsdiskussion können unabhängig von einander besucht werden. Nehmen Sie die Gelegenheit war - wandeln Sie ein letztes Mal durch die Ausstellung und stellen Sie unseren Gästen kritische Fragen. 

 

11:00-13:00 Filmvorführung

13:00-13:30 Apéro

13:30-14:30 Podiumsdiskussion

Ort:  Saatgutausstellung; Zürcherstrasse 41, Winterthur

Kosten:  Kollekte